Theater Vinolentia


Im Sommer 2006 fand sich eine Gruppe von Freunden zusammen, um das Theaterstück „Der Pavillon“ von Alec Coppel auf die Bühne zu bringen. Dieses war auch die Geburtsstunde von Theater Vinolentia. Im Anschluss an die Produktion fanden sich 16 begeisterte Mitspieler zusammen und gründeten am 03. November 2007 den Verein in Hannover. Die Gemeinnützigkeit des Vereins wurde vom Finanzamt Han-nover festgestellt. Außerdem ist Theater Vinolentia e.V. seit Dezember 2007 Mitglied im Amateurtheaterverband Niedersachsen e.V. und darüber hinaus auch in den Bund Deutscher Amateurtheater e.V. integriert.

Das Theater ist unsere Leidenschaft. Und diesen Enthusiasmus soll auch das Publikum bei unseren Aufführungen spüren. Dabei wollen wir uns nicht auf ein bestimmtes Genre festlegen lassen. Ob Komödie oder Drama, ob Krimi oder Familienstück, ob Lyrik oder Groteske – seit 2007 haben wir in über 60 Aufführungen an 12 verschiedenen Spielorten in der Stadt und der Region Hannover mehr als 4800 Zuschauer begeistert. Unsere Inszenierung von „Einer flog über das Kuckucksnest“ wurde 2008 mit dem Publikumspreis bei den Faust-Spielen in Hannover ausgezeichnet. Weitere Höhepunkte waren die Konzeption zweier Eigenproduktionen, in denen Lyrik zu den Themen Liebe und Tod in Episodenform auf die Bühne gebracht wurde.

Mit der Inszenierung von „Oscar“ erfüllen sich nun einige unserer Mitglieder einen Herzenswunsch, denn bereits vor über 14 Jahren tauchte in den Köpfen die Idee auf, diese wundervolle Komödie in der vorliegenden Fassung auf die Bühne zu bringen.

Der Verein hat derzeit 31 aktive Mitglieder sowie 32 Fördermitglieder, die die Theatergruppe unterstützen.